PeaceIsPossible

Peace One Day

Ende der 1990er-Jahre begann der Filmemacher und ehemalige Schauspieler Jeremy Gilley sich mit grundsätzlichen Fragen der menschlichen Existenz und mit dem Thema Frieden auseinanderzusetzen.

Mit dem Medium Film wollte er diesen Fragen nachgehen. So entstand ein Dokumentarfilm, der über Jeremys Kampagne zur Einführung eines jährlichen Tages der Waffenruhe und Gewaltfreiheit berichtet.

1999 gründete er Peace One Day, eine Non-Profit-Organisation, deren Arbeit 2001 Früchte trug: Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedeten einstimmig den ersten alljährlich stattfindenden Tag weltweiter Waffenruhe und Gewaltfreiheit – den Weltfriedenstag der UNO am 21. September.

Friedensstifter

Jeremy Gilley im Gespräch mit Prem Rawat

2013 trafen sich zwei engagierte Friedensstifter – Prem Rawat und Peace One Day-Gründer Jeremy Gilley – zu einem ausführlichen Gespräch über ihr Leben und ihre Arbeit, in dem sie sich über ihre Erfahrungen als Fürsprecher des Friedens austauschten. Das Ergebnis ihrer Unterhaltung: Jeder Mensch kann dazu beitragen, dass Frieden Wirklichkeit wird.

Die Videos „Jeremy Gilley im Gespräch mit Prem Rawat“ zeigen die Vorgeschichte und Ausschnitte aus diesem Gespräch, das als 9-minütige Fassung am Weltfriedenstag 2014 von etwa 25 Millionen Menschen weltweit am Fernseher verfolgt wurde.

Unter „Einstellungen“ sind deutsche Untertitel verfügbar.